Termine

Die funkelnde munkelnde Waldeinsamkeit

« zurück zur Übersicht 22. Juni 2019, 14:00-16:15 Uhr
Wo: Sieglitzer Park, Diana und Schäfer an der Kastanienallee Eingang über Elbdeich von Vockerode kommend
Preis: 15,00 € incl. Sommernachtstee und Überraschungen
034950 22418 oder 0176 78256472
info@inesgerds.de

Mit Fräulein Faltermayers grilliger Gesellschaft durch den Sieglitzer Garten zum Sommernachtstee.

Fräulein Faltermayer- eine splinige, aber nette Dame hat eine Menge sonderbarer Grillen im Kopf. Sie redet mit Ihrer Raupe und den Vögelchen, und manchmal begegnen ihr seltsame Wesen. Einmal im Jahr trifft sie sich mit all ihren Grillen und Freunden zum Sommernachtstee. Ort des Treffens ist i13516302_1059916590765561_4017959131050206115_nn diesem Jahr der geheimnisvolle Sieglitzer Park. Doch da sie sehr vergesslich ist, findet sie sich nicht immer zur rechten Zeit und am rechten Ort ein. Und so passieren zauberhafte und verrückte Dinge…

Kommt mit auf eine wundersame Reise durch die Welt der Träume, Phantasie und des Waldes.

Ein geführter Spaziergang für Familien und alle, die sich auch noch gern verzaubern lassen.munkel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfahrt und Parkmöglichkeiten für Autofahrer

Von Dessau kommend fahren Sie über Vockerode hinter dem Ortseingangsschild auf der Höhe des rechten Autoparkplatzes links in das Industriegebiet in den Weg An der A9 ein.

Diesem folgen Sie bis zum Schäferweg, in welchen Sie geradeaus einbiegen. Weiter  dem Schäferweg  durch die Unterführung unter die A9  in linker Wegeführung folgen. Der Weg verläuft parallel zu einem rechter Hand liegenden Feld mit Blick zum Elbdeich auf dem der Dianentempel (weiß) zu sehen ist)

Nach dem Feld gibt es eine Weggabelung (rechts verläuft der Fürst Franz Radwanderweg Richtung Sieglitzer und Dessau) An der Weggabelung befindet sich eine Wiesenfläche, hier kann geparkt werden.

Dort werden Sie erwartet und zum Eingang gebracht.

 

Von Wörlitz oder Vockerode kommend fahren Sie über den Winkel in den Schäferweg in das alte Industriegebiet und folgem dem Weg durch die Unterführung A9 bis zur Wiesnfläche vor der Hasenlache.